Zweierlei Wild
Zweierlei Wild
6. April 2021
Nachtisch Apfelstrudel
Apfelstrudel 2021
12. März 2021

Hausgebeizte Lachsforelle

Hausgebeizte Lachsforelle l Beete I Meerrettich l Spirulina l Salat

Hausgebeizte Lachsforelle | Rote Beete | Meerrettich | Spirulina | Salat

Eine kalte Vorspeise meines aktuellen Privatkoch-Menüs.

Ursprünglich stammt diese Methode der Konservierung, das Beizen, aus Skandinavien, wo die Menschen ausgenommenen Fisch einst mit Salz, Zucker und Gewürzen bestreuten und beschwert in Erdlöchern vergruben – ein Beispiel ist der sogenannte Gravlax – übersetzt: eingegrabener Lachs.

Ich beziehe die Lachsforelle aus regionaler Fischzucht und beize sie 24 Std. in eine Marinade aus Salz, Zucker, Pfeffer, Wacholder (Altmühltal), Dill & roter Beete. Das Eiweiß fermentiert, der Fisch wird fester und bekömmlicher und bekommt durch die Gewürze einen einzigartigen Geschmack.
Ein Vakuumiergerät beschleunigt das Ganze.

Als nachhaltiger Koch orientierte ich mich am Greenpeace Einkaufsratgeber für Fisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfragen